karabiner
Blog-Posts,
die hängen bleiben.

T3CON16 in München – make innovation happen

Mit gepackten Koffern sind Daniel, Priska und ich am 25. Oktober zur Arbeit erschienen. Denn vom 26. Oktober bis 27. Oktober 2016 fand in unserem Nachbarland Deutschland, genauer gesagt in München, die diesjährige und bereits zwölfte TYPO3 Konferenz statt. Am späteren Nachmittag machten wir uns dann auf in Richtung T3CON16 und checkten schlussendlich auch noch im korrekten Hotel etwas ausserhalb von München ein. Kurze Verschnaufpause vor zwei Tagen voller spannenden Vorträgen fachkundiger Referenten.

Ich möchte den Fokus meines Blog-Posts vor allem auf die mittelfristige Planung – 2020 – der TYPO3 GmbH legen und aufzeigen, auf was wir uns in Zukunft freuen dürfen. TYPO3 ist eine GmbH? Korrekt, lesen Sie dazu den interessanten Beitrag von Daniel und erfahren Sie mehr darüber. Selbstverständlich kommen unsere Eindrücke, zum Beispiel von der TYPO3 Award Night, dabei nicht zu kurz.

Opening Keynote T3CON16

T3CON16 – Business Day

Evolution of the TYPO3 ecosystem von Mathias Schreiber und Fabian Stein

Den ersten Tag eröffneten Mathias Schreiber, Geschäftsführer der TYPO3 GmbH, und Fabian Stein, Head of Marketing. Beide gaben uns Zuhörern einen kurzen Rückblick auf die letztjährige Konferenz in Amsterdam – Claude Flaig berichtete auf diesem Blog darüber – und zeigten, was die letzten zwölf Monate so passierte. In der Kurzfassung:

Übrigens – haben sie gewusst, dass TYPO3 diesen Dezember Jubiläum und damit sein 20-jähriges Bestehen feiert?

Doing RE.A.L. Projects von Sven Dietz

Mit dem Vorgehensmodell/Projektmanagement  RawEstimates Agile Lean zeigte Sven Dietz, Gründer der Agentur sitegeist, einen ganz neuen Ansatz, welcher in Zukunft für Kunden aber auch Agenturen spannend sein dürfte. Ganz nach dem Motto „reduce to the max“ werden keine Offerten, Verträge oder Spezifikationen geschrieben oder Fixpreise definiert. Gemeinsam wird eine Liste mit benötigten Modulen erstellt – dann wird gestartet. Ausgefallene Dinge und Kundenwünsche werden auf einer sogenannten „Ponyhof-Liste“ notiert und kommen dann zum Zuge, wenn am Ende des Projekts noch Zeit und Geld vorhanden ist. „Focus on things that really matter.“ Bezahlt wird nach effektiv angefallenem Aufwand, respektive Stunden.

Successful Content Strategy – from conception to distribution von Judith Schröder

Warum eine Content Strategy? Woher kommen meine Kunden? Leiterin der Marketing Abteilung artaxo GmbH aus Hamburg, Judith Schröder, warf ein paar spannende Fragen in den Raum. Ich verweise an dieser Stelle auf den Beitrag von Jasmin Trinkler, der für mich das Thema sehr schön zusammenfasst.

T3CON16 – Future Day

Wie Eingangs erwähnt, möchte ich hier einen Ausblick in die Zukunft und auf die Strategie von TYPO3 bis ins Jahr 2020 weitergeben. Mathias Schreiber, dieses Mal auf der Bühne mit Benni Mack, einem langjährigen TYPO3 Core Team Mitglied, schlossen die T3CON16 mit einem Ausblick „The future of TYPO3“.

TYPO3 2020

Eine positive Meldung gleich vorweg: Auch in Zukunft wird das Enterprise CMS TYPO3 Open Source zur Verfügung stehen. Für alle jene, die TYPO3 noch nicht kennen oder ihren Horizont erweitern möchten wofür TYPO3 ebenfalls eingesetzt werden kann, hier ein kurzes Video.

TYPO3 ist also weiterhin kostenlos und per download verfügbar. Im Gegensatz zu lizenzierter Software, können so Initialkosten gespart und gleich für die eigentliche Projekt-Realisierung, sprich Design, technische Umsetzung und Projektleitung eingesetzt werden.

Zukünftig sollen Kompatibilitäten mit Cloud-Hosting, Content Delivery Networks (CDN) und Application Stacks weiter verbessert und optimiert werden. Wem dies nichts sagt, kein Problem, Web-Entwickler werden sich darüber freuen.

Voraussichtlich ab April 2017 soll die neuste TYPO3 Version auch eine Möglichkeit beinhalten, Texte und Bilder via Frontend-Editing auszutauschen. Das Aktualisieren von Inhalten wird also weiter vereinfacht und noch intuitiver.

Eines meiner persönlichen Highlights: Zukünftig soll der SEO-Score einer Website gleich über das Backend von TYPO3 ersichtlich sein. Auf Massnahmen und Verbesserungspotenzial hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung wird so direkt hingewiesen und Redaktoren können die Optimierungen gleich vornehmen. Weitere Informationen zum Thema Suchmaschinenoptimierung und dessen Zusammenspiel gibt es in meinem SEO Beitrag.

Individualität ist gefragt, weshalb Besucher zukünftig personalisierte Inhalte zu Gesicht bekommen werden. Ein Beispiel dafür: Man loggt sich erneut in einem passwortgeschützten Bereich ein und die Seite weist die Überschrift „Willkommen zurück, Roman“ auf. Auch bietet TYPO3 zukünftig sogenannte A/B-Tests an.

Abgerundet hat den T3CON Future Day die abendliche TYPO3 Award Night, welche zum zweiten Mal in diesem Rahmen durchgeführt wurde.

Award Night

Löwenbräukeller

Auch wir waren am TYPO3 Award mit einem Projekt vertreten. Compare Invest wurde für die Shortlist in der Kategorie Finance and Logistic nominiert. Wir berichteten bereits im Vorfeld über unsere Nomination für den TYPO3 Award.

Shortlist Projekte

Obwohl es leider nicht zum Sieg reichte, fand ich es sehr spannend, die Menschen hinter TYPO3 kennenzulernen und die enorm engagierte Community zu erleben, Erfahrungen und derzeitige Herausforderungen mit Entwicklern, Projektleiter und Marketingverantwortlichen aus aller Welt auszutauschen.

Roman Villiger

Roman Villiger ist Projektleiter mit Erfahrung in der Web-Entwicklung. Er hat eine Passion für neue Medien und mag es, mit immer neuen Ideen zu faszinieren.

Laufzeit der TYpo3 Versionen
Barrierefreie Nutzung des Internets für Menschen mit Handicaps. Foto © Sonnenberg Baar.

Hinterlasse eine Antwort